Abschlussfeier der Wettkampfgruppen

Die beiden Wettkampfgruppen unserer Wehr können voller Stolz auf eine erfolgreiche Saison 2019 zurückblicken.

Zu einer gemeinsamen Abschlussfeier im Feuerwehrhaus trafen sich die Kameraden, um die vergangene Wettkampf Saison noch einmal Revue passieren zu lassen.  Kommandant Karl Grill begrüßte neben seinen Wettkämpfern auch die Bürgermeister der Gemeinden Warth und Grimmenstein – Michaela Walla und Engelbert Pichler, den Unterabschnittskommandanten Kurt Polss, die helfenden Frauen im Hintergrund, sowie Freunde und Gönner der FF Grimmenstein-Kirchau. In seiner Begrüßungsrede gratulierte er seinen Kameraden zu den hervorragenden Leistungen und dankte für die Disziplin und Ausdauer die zu den großen Erfolgen führten. Auch die Bürgermeister und der Unterabschnittskommandant schlossen sich diesen Worten an und hoben besonders die Kameradschaft und den Fleiß der Mannschaften hervor.

Zu den größten Erfolgen dieses Jahres zählte der endgültige Gewinn des Wanderpokals bei den Abschnittsbewerben in Wiesfleck, erste und zweite Plätze bei den Bezirksbewerben in Königsberg, ein vierter Platz in Silber bei den Landesbewerben, sowie die Qualifikation zu den Bundesbewerben 2020 in St. Pölten. 

Ein kleiner Wermutstropfen war auch mit dabei: Mit Erreichung der Altersgrenze mussten wir uns von Hauptbrandmeister Josef Ressler, der 47 Jahre lang an den Bewerben teilnahm, verabschieden. Ehren-OBI Sepp Grill als Sprecher der Wettkampfgruppen hielt die Laudatio für seinen Kameraden. Er zeichnete die erfolgreiche Laufbahn seines Kameraden nach, der an mindestens acht Landessiegen (!) beteiligt war.  Zur Erinnerung wurde an Josef Ressler ein Bild mit seinen Wettkampfkameraden überreicht.

Ein gemeinsames Abendessen sowie der Austausch von Erinnerungen und Episoden der vergangenen Saison rundeten diesen Abend ab. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.